Neuanlagen

Neuanlagen

Sie haben Interesse an einer eigenen Stromerzeugungsanlage? Dann haben wir für Sie einen Fahrplan zusammengestellt.

1. Informieren

Informieren Sie sich bei einer Fachfirma über die Möglichkeiten der Installation einer Erzeugungsanlage. Bei geplanten PV-Anlagen sollten der Zustand des Daches, die Statik, Befestigungsmöglichkeiten, Dachausrichtung, zu erwartender Ertrag usw. geprüft werden.

2. Anfrage zum Anschluss einer Erzeugungsanlage

Stellen Sie eine Anfrage zum Anschluss einer Erzeugungsanlage und den Auftrag zur Durchführung von Netzberechnungen. Dies erfolgt mittels des Formulars Anmeldung zum Netzanschluss bzw. Anmeldung für Photovoltaikanlagen bei PV- Anlagen. Bitte legen Sie einen aktuellen Lageplan im Maßstab 1:500 (oder größer) mit eingezeichnetem Anlagenstandort aus dem bei Photovoltaikanlagen auch die Aufteilung der Modulleistung auf dem Gebäude hervorgeht bei. Legen Sie außerdem das Auswahlblatt zum Messkonzept und bei Einsatz eines Energiespeichers auch das Datenblatt für Speichersysteme bei.

3. Erhalt der Einspeisezusage

Nach der positiven Durchführung der Netzberechnung erhalten Sie von uns eine Einspeisezusage. Diese wird in der Regel innerhalb von 8 Wochen nach Eingang des Auftrages zur Netzberechnung an Sie versendet.

4. Auftrag zur Installation der Anlage

Erteilen Sie Ihrer Fachfirma den Auftrag zur Installation der Erzeugungsanlage.

5. Einreichen der notwendigen Unterlagen

Bitte reichen Sie nach Fertigstellung der Erzeugungsanlage folgende Unterlagen ein:

  • Inbetriebsetzungsprotokoll für Erzeugungsanlagen
  • Fragebogen EEG-Umlage
  • Erstzuordnung von Neuanlagen
  • Auswahlblatt zum Messkonzept (Nach der Fertigstellung bitte nochmals einreichen)
  • Datenblatt Speichersysteme (Nach der Fertigstellung bitte nochmals einreichen)
  • Registrierung BNetzA (bei PV-Anlagen)
  • Zulassungsbescheid BAFA (bei KWK-Anlagen)

Mit Ausnahme der Dokumente „Registrierung BNetzA“ & „Zulassungsbescheid BAFA“ können Sie alle notwendigen Dokumente unter dem Punkt „Alle wichtigen Dokumente auf einen Blick“ aufrufen.

6. Montage des Zählers

Vereinbaren Sie mit Ihrem Messstellenbetreiber einen Termin zur Montage bzw. Austausch Ihres Zählers.

Kontakt Messstellenbetreiber Stauferwerk: 07161 / 98602-40

7. Bankverbindung

Sind alle Unterlagen vollständig und der Zähler plombiert, erhalten Sie von uns ein Begrüßungsschreiben inklusive Rückantwortschreiben zugesandt. In diesem Schreiben müssen Sie Ihre Bankverbindung eintragen, sowie die Regelung für die Auszahlung der Umsatzsteuer wählen
(Regelbesteuerung 19% oder Kleinunternehmerregelung 0%).

8. Abschlagszahlung

Liegt uns Ihr unterschriebenes Rückantwortschreiben vor, erhalten Sie am 15. des Folgemonates Ihre erste Abschlagszahlung.

9. Ablesung der Zählerstände

Die Ablesung der Zählerstände erfolgt zum Jahresende und wird in der Regel durch Ablesepersonal direkt abgelesen oder per Ablesekarte abgefragt.

10. Jahresendabrechnung

Die Jahresendabrechnung erfolgt zum 31.12. Eine automatische Anpassung des Abschlags ist nicht vorgesehen.

Stauferwerk
GmbH & Co. KG

Schillerstraße 21
73054 Eislingen
Tel.: 07161 986 02 22
Fax: 07161 986 02 19
E-Mail: info@stauferwerk.de
Web: www.stauferwerk.de